Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

FDP setzt auf „ideologiefreie Reform des Bundesjagdgesetzes“

Ernährung und Landwirtschaft/Antrag - 27.01.2021 (hib 118/2021)

Berlin: (hib/EIS) Die FDP fordert in einem Antrag eine „ideologiefreie Reform des Bundesjagdgesetzes“ (19/26179). So gelte es etwa anzuerkennen, dass Waldumbau und Wiederaufforstung unabhängig vom Wildbestand mit Schutz- und Pflegemaßnahmen zu begleiten seien. Das Bundesjagdgesetz verpflichte Jägerinnen und Jäger in Deutschland zur Hege, schreiben die Abgeordneten. „Pauschal formulierte forstwirtschaftliche Ziele lassen sich damit nicht in Einklang bringen“, heißt es weiter. Ein Ausgleich zwischen Wald und Wild müsse realitätsnah vor Ort praktiziert werden. Eine Pflicht zur Vereinbarung von Mindestabschussquoten lehnt die FDP ab. Damit lasse sich kein Ausgleich herstellen.