Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

FDP fragt nach Nachteilen für Zufalls-Amerikaner

Finanzen/Kleine Anfrage - 16.03.2021 (hib 338/2021)

Berlin: (hib/AB) So genannte Zufalls-Amerikaner und ihre Nachteile bei Bankgeschäften und Steuererklärungen stehen im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/27397). Zufalls-Amerikaner sind Deutsche mit US-Staatsbürgerschaft, die zwar zufällig in den USA geboren wurden, sonst aber keine Bindungen zu dem Land haben. Die Abgeordneten möchten unter anderem wissen, wie viele deutsche Staatsbürger von amerikanischen Steuerbehörden eine Aufforderung zur Steuererklärung erhalten haben oder in den USA steuerpflichtig sind, ohne eine Steuererklärung abzugeben. Zudem fragen sie danach, wie die Bundesregierung die Anwendung des „Foreign Account Tax Compliance Act“ (FATCA) für deutsche Staatsbürger bewertet. Das US-Gesetz soll versteckte Vermögen im Ausland aufspüren. Zufalls-Amerikaner haben dadurch laut Fragesteller eine Reihe an Nachteilen, etwa bei der Eröffnung von Bankkonten.