Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

AfD erfragt Unfallrisiken am Flughafen Berlin Brandenburg

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 18.03.2021 (hib 352/2021)

Berlin: (hib/HAU) Die AfD-Fraktion hat eine Kleine Anfrage zu „Arbeitsbedingungen und Unfallrisiken am Flughafen Berlin Brandenburg (BER)“ vorgelegt (19/27389). Die Abgeordneten verweisen darin auf Presseberichte, wonach es Personenschäden durch Stromschläge oder statische Entladungen am Handgepäck-Check gegeben habe. Probleme gebe es auch beim Terminal 1, weshalb die Gewerkschaft Verdi die Schließung des Terminals 1 gefordert haben soll, schreibt die AfD-Fraktion.

Sie will nun wissen, ob nach Auffassung der Bundesregierung als Mit-Gesellschafter der Berlin Brandenburg Flughafen GmbH (FBB) der BER unter Zugrundelegung aller üblichen Normen voll einsatzbereit ist, „auch was die Beheizung des Terminals 1 in der kalten Jahreszeit betrifft“. Gefragt wird auch, ob den Vertretern der Bundesregierung im Aufsichtsrat Gefahren von Stromschlägen an der Röntgenanlage bekannt sind und ob die Medienberichte über die Schließungsforderung von Verdi zutreffend sind.