Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Berlin entscheidet über Mosaiken des Kaiser-Wilhelm-Denkmals

Kultur und Medien/Antwort - 21.04.2021 (hib 534/2021)

Berlin: (hib/AW) Über die Zukunft und die eventuell teilweise oder vollständige Wiederverlegung der historischen Mosaike im Sockel des ehemaligen Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmals wird das Land Berlin entscheiden. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/28068) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/27536). Darauf hätten sich Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und das Land Berlin Ende 2014 geeinigt. Im Gegenzug habe der Bund Mehrkosten für die Sanierung des Denkmalsockels übernommen. Im Zuge der Baumaßnahmen zur Sanierung des historischen Denkmalsockels sei es „zwingend erforderlich“ gewesen, die Mosaike freizulegen, auszubauen und konservatorisch zu sichern. Im Spätsommer 2014 habe die Kulturstaatsministerin entschieden, dass Mosaike nicht wieder am ursprünglichen Ort verlegt werden sollen.