Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

159 Anträge auf Festsetzung von Rückstandshöchstgehalten

Ernährung und Landwirtschaft/Antwort - 04.05.2021 (hib 598/2021)

Berlin: (hib/EIS) Seit dem vollständigen Inkrafttreten der Verordnung (EG) Nr. 396/2005 im Jahr 2008 wurden beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) insgesamt 159 Anträge auf Festsetzung oder Änderung von EU-Rückstandshöchstgehalten (RHG) eingereicht. Das geht aus einer Antwort (19/28967) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/28362) der AfD-Fraktion hervor. Nach Bewertung der Anträge durch Deutschland und durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) sei 78 der 159 RHG-Anträge stattgegeben worden. Weitere 43 RHG-Anträge würden sich in Bearbeitung befinden, die Verfahren seien noch nicht abgeschlossen. Die restlichen Anträge seien entweder vom Verfahren zurückgezogen oder es sei kein RHG festgesetzt worden.