Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Bezüge rechtsextremer Gefährder zu früheren Ermittlungen

Inneres und Heimat/Antwort - 08.09.2021 (hib 1008/2021)

Berlin: (hib/STO) Der Bundesregierung liegen zu 71 als rechtsextremistische Gefährder geführten Personen Erkenntnisse über auch frühere Bezüge zu Ermittlungen im Phänomenbereich der politisch rechts motivierten Kriminalität vor. Dies geht aus ihrer Antwort (19/32185) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/31563) hervor.