Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Projekte für Alternativen zum Drogenpflanzenanbau

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Kleine Anfrage - 20.09.2021 (hib 1026/2021)

Berlin: (hib/JOH) Welche Projekte für Alternativen zum Drogenpflanzenanbau in der 19. Wahlperiode mit Bundesmitteln gefördert wurden, will die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mittels einer Kleinen Anfrage (19/32289) erfahren. Darin erkundigen sich die Abgeordneten auch danach, welche Auswirkungen die politische und militärische Eskalation in Afghanistan nach Einschätzung der Bundesregierung auf dortige Projekte für einen alternativen Anbau hat. Weitere Fragen befassen sich unter anderem mit Maßnahmen in den Transitländern des Drogenhandels, die Evaluation der Projekte und die Gesamtgröße der Anbauflächen für Drogen in den Kooperationsländern.