Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Geringer Mittelabruf bei Breitbandförderung

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 28.09.2021 (hib 1039/2021)

Berlin: (hib/HAU) Zu dem im November 2018 gestarteten Sonderaufruf zur Anbindung von Schulen und Krankenhäusern an das Breitbandinternet gemäß der Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat es mit Stand 26. August 2021 272 bewilligten Anträge gegeben. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (19/32451) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/31919) hervor. Bewilligt wurden der Vorlage zufolge im „Weiße-Flecken-Programm“ zur Anbindung von Schulen und Krankenhäusern Bundesfördermittel in Höhe von 107,2 Millionen Euro. Der Mittelabruf lag am oben genannten Stichtag bei 1,41 Millionen Euro.