Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Linke fragt nach Rüstungsexporten über Hamburger Hafen

Finanzen/Kleine Anfrage - 13.12.2021 (hib 1128/2021)

Berlin: (hib/HLE) Um vom Hamburger Hafen ausgehende Rüstungsexporte geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (20/214). Die Abgeordneten erkundigen sich nach dem Export bestimmter Rüstungsgüter im dritten Quartal 2021. Im Vorwort zur Kleinen Anfrage heißt es, dass aus Hamburg Munitions- und Rüstungsladungen in Häfen von Ländern geliefert würden, in denen bewaffnete Auseinandersetzungen weiter ausgetragen würden (beispielsweise der Hafen Cartagena in Kolumbien) oder an direkt beteiligte Länder des Jemen-Krieges (wie zum Hafen Jebel Ali in den Vereinigten Arabischen Emiraten). Selbst an Staaten wie Taiwan, mit denen die Bundesrepublik Deutschland keine diplomatischen Beziehungen habe, werde Munition geliefert.