Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

CDU/CSU erkundigen sich nach Hanfanbau

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 01.02.2022 (hib 39/2022)

Berlin: (hib/NKI) Nach dem Stand des Anbaus von Hanf durch Landwirte erkundigt sich die CDU/CSU-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (20/551). Die Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP plane laut Koalitionsvertrag eine „kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften“. Bisher ist der Anbau von Hanfpflanzen in Deutschland nur für medizinische Zwecke und als Nutzhanf erlaubt. Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Cem Özdemir, gehe in diesem Kontext davon aus, dass viele Bäuerinnen und Bauern bereits in den Startlöchern stünden, um Hanf anzubauen. Die Abgeordneten der CDU/CSU-Fraktion möchten unter anderem wissen, ob es Zahlen darüber gibt, wie viele landwirtschaftliche Betriebe Cannabis zu Genusszwecken anbauen wollen und wie viele Tonnen Cannabis in den Jahren 2011 bis 2021 konsumiert wurden.