Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

„Joint Cybercrime Action Taskforce“ bei Europol

Inneres und Heimat/Antwort - 21.03.2022 (hib 126/2022)

Berlin: (hib/STO) Über die „Joint Cybercrime Action Taskforce“ (J-CAT) bei Europol berichtet die Bundesregierung in ihrer Antwort (20/1040) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (20/902). Danach unterstützen sich die Mitglieder des J-CAT gegenseitig in Fällen von Cybercrime im engeren Sinne, Zahlungskartenkriminalität, Bekämpfung der sexuellen Gewalt gegen Kinder und Jugendliche im Internet sowie Organisierter Kriminalität in Verbindung mit dem Darknet.

Von den EU-Staaten nehmen der Antwort zufolge an der J-CAT aktuell neben Deutschland auch Österreich, Belgien, Spanien, Rumänien, Italien, Schweden, Frankreich, Polen und die Niederlande teil. Von Nicht-EU-Staaten sind laut Bundesregierung die Schweiz, Norwegen, Australien, Kolumbien, Kanada sowie das Vereinigte Königreich und die USA am J-CAT beteiligt.