Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

CDU/CSU fragt nach natürlichem Klimaschutz

Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz/Kleine Anfrage - 12.04.2022 (hib 172/2022)

Berlin: (hib/SAS) Nach dem Zeitplan und der konkreten Ausgestaltung des von der Bundesregierung geplanten Aktionsprogramms Natürlicher Klimaschutz (ANK) erkundigt sich die CDU/CSU-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (20/1299).

So wollen die Abgeordneten unter anderem erfahren, wann die von Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Bündnis 90/Die Grünen) bereits vorgestellten Eckpunkte des Programms innerhalb der Bundesregierung vollständig abgestimmt werden und welche Ziele und Maßnahmen die Bundesregierung damit konkret verfolgt. Auch interessiert die Fraktion die Laufzeit des ANK und die dafür aus dem Klima- und Energiefonds eingeplanten Mittel: Ob dafür auch bereits existierende Haushaltstitel in verschiedenen Einzelplänen aufgelöst oder reduziert werden, will die Unionsfraktion wissen. In diesem Zusammenhang fragt sie auch nach dem finanziellen Volumen des ebenfalls geplanten Bundesnaturschutzfonds.

Weitere Fragen beziehen sich beispielsweise auf die Flächen (darunter Wälder), die in das Programm einbezogen werden sollen, sowie mögliche Auswirkungen des ANK auf Waldumbau und Holzproduktion.