Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Knapp 42 Prozent der Güterzüge mehr als eine Stunde zu spät

Verkehr/Antwort - 03.05.2022 (hib 207/2022)

Berlin: (hib/HAU) Nach Auskunft der Deutschen Bahn AG (DB AG) verkehrten im Zeitraum vom 1. Januar 2021 bis 30. November 2021 235.949 Züge im grenzüberschreitenden Schienengüterverkehr (SGV). Davon hätten 98.104 Züge (41,58 Prozent) mit einer Verspätung von mehr als einer Stunde ihr Ziel erreicht, teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (20/1566) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (20/1215) mit.

Die DB Netz AG habe ein umfangreiches Unternehmensprogramm aufgelegt, um Verbesserungen bei der Pünktlichkeit zu erreichen, heißt es weiter. Bestandteile dieses Programms seien unter anderem mehr vorbeugende Instandhaltung und weitere Optimierung bei Baumaßnahmen.