Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Corona-Strategie für den Herbst und Winter

Gesundheit/Ausschuss - 25.05.2022 (hib 268/2022)

Berlin: (hib/PK) Die Coronalage entwickelt sich nach Einschätzung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) günstig. Bei den Fall- und Sterbezahlen sei derzeit ein Rückgang zu verzeichnen, sagte der Minister am Mittwoch in einer Sondersitzung des Gesundheitsausschusses des Bundestags. Allerdings könne noch keine komplette Entwarnung gegeben werden.

Der Minister erläuterte den Abgeordneten die Corona-Strategie für den Herbst und Winter, die aus vier Komponenten bestehe: der Impfstrategie, der Teststrategie, der Behandlungsstrategie und der Anpassung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG), deren Details er noch offen ließ.

Die Einreise-, Impf- und Test-Verordnung würden derzeit überarbeitet. Bei der Beschaffung von Impfstoffen werde der sogenannte Portfolio-Ansatz verfolgt mit unterschiedlichen Vakzinen, die im Herbst in ausreichender Menge verfügbar sein sollen.

Lauterbach ging auch auf die jüngsten Fälle von Affenpocken in Deutschland ein. In den USA sei der Impfstoff Imvanex gegen die Affenpocken zugelassen, in Deutschland sei eine kurzfristige Zulassung des Impfstoffs gegen diese Infektion auch möglich.

Er habe den Kauf von 40.000 Einheiten gezeichnet, falls die Ringimpfung von Risikopersonen notwendig werde. Sein Haus behalte sich weitere Beschaffungen vor. In den meisten Fällen heile die Krankheit von selbst wieder aus.