Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

CDU/CSU fragt nach Kleinanlegerschutz

Finanzen/Kleine Anfrage - 10.06.2022 (hib 292/2022)

Berlin: (hib/HLE) Die CDU/CSU-Fraktion erkundigt sich in einer Kleinen Anfrage (20/2156) nach dem deutschen Kleinanlegerschutzgesetz im Spannungsfeld der sogenannten EU-Kleinanlegerstrategie. Die Unionsfraktion will vor allem wissen, ob die Bundesregierung sich der Auffassung der EU-Kommission anschließt, wonach Kleinanleger keinen oder nur begrenzten Zugang zu Geldanlagen mit nennenswerter Rendite haben, wie Aktien, Aktienfonds, Anleihen und fondsgebundenen Lebensversicherungen. Die Bundesregierung soll angeben, ob diese Einschätzung der EU-Kommission auch für deutsche Anleger und für den deutschen Finanzmarkt zutrifft und falls ja, worin solche Beschränkungen beim Marktzugang in Deutschland bestehen.