Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Unterstützung ukrainischer Wissenschaftler in Deutschland

Auswärtiges/Antwort - 16.06.2022 (hib 302/2022)

Berlin: (hib/AHE) Eine Übersicht über die Unterstützung von ukrainischen Studierenden, Doktoranden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Deutschland gibt die Bundesregierung in der Antwort (20/2149) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (20/1911). Dazu gehören den Angaben zufolge unter anderem Fördermittel in Höhe von 8,6 Millionen Euro seitens des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Aufstockung und bedarfsgerechten Anpassung bewährter Programme des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

Daraus werde die Maßnahme „Ukraine digital: Studienerfolg in Kriegszeiten sichern“ in Höhe von 4,5 Millionen Euro gefördert, um ukrainische Hochschulen bei der digital gestützten Aufrechterhaltung von Studium und Lehre zu unterstützen. Zusätzlich würden 1,5 Millionen Euro für die Bereitstellung studienvorbereitender Angebote deutscher Hochschulen für ukrainische Studierwillige auf der Plattform „Digitaler Campus“ zur Verfügung gestellt.

2,3 Millionen Euro werden den Angaben zufolge zudem im Zuge der Aufstockung der DAAD-Programme zur Integration von Geflüchteten an deutschen Hochschulen und zur Weiterqualifikation akademischer Fachkräfte bereitgestellt.