Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Trinkwasser, Ernährung und Energieversorgung im Sudan

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Kleine Anfrage - 04.07.2022 (hib 344/2022)

Berlin: (hib/VOM) Die AfD-Fraktion erkundigt sich in einer Kleinen Anfrage (20/2527) nach der Trinkwasserversorgung, der Ernährungssituation und der Energieversorgung in der nordostafrikanischen Republik Sudan. Die Fraktion verweist darauf, dass die bis zum Jahr 2050 prognostizierte Verdoppelung der afrikanischen Bevölkerung auf allen drei Gebieten zu großen Herausforderungen führe. Die Abgeordneten wollen wissen, wie sich Trinkwasservorräte und die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser, die Ernährungssituation und die Energieversorgung von Bevölkerung und Wirtschaft bis 2030, 2040 und 2050 im Sudan entwickeln werden, wobei eine langfristige Entwicklungszusammenarbeit mit den dazugehörigen Voraussetzungen unterstellt wird. Neben den Ursachen für die prognostizierte Entwicklung interessiert sich die Fraktion auch für die deutsche Unterstützung durch Projekte der staatlichen und nichtstaatlichen Entwicklungszusammenarbeit, für die jeweilige Laufzeit, das Finanzierungsvolumen und die Durchführungsorganisation.