Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Rechtsextremistisches Konzert in der Schweiz im Jahr 2016

Inneres und Heimat/Antwort - 06.07.2022 (hib 357/2022)

Berlin: (hib/STO) Erkenntnisse zu einem rechtsextremistischen Konzert in der Schweiz im Jahr 2016 legt die Bundesregierung in ihrer Antwort (20/2497) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (20/2232) dar. Danach fand das Konzert am 15. Oktober 2016 in der Schweizer Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann mit zirka 5.000 Besuchern statt.

Eine Veranstaltungshalle im Ortsteil Unterwasser sei unter Angabe der Durchführung eines „Rocktoberfestes“ mit Schweizer Nachwuchsbands angemietet und behördlich angemeldet worden, führt die Bundesregierung weiter auf. Nach ihren Angaben traten im Verlauf des Konzertes neben einer Schweizer Band fünf rechtsextremistische deutsche Musikgruppen vor einem internationalen Konzertpublikum auf.

Maßgeblich verantwortlich für die Organisation waren der Antwort zufolge Rechtsextremisten aus dem Raum Saalfeld/Thüringen, die von Schweizer Rechtsextremisten unterstützt wurden. Am Rande der Veranstaltung betrieben laut Vorlage Szenevertriebe Verkaufsstände, an denen Tonträger und Bekleidung, darunter ein Veranstaltungs-T-Shirt mit der Aufschrift „Rocktoberfest“, erworben werden konnten.