Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Geldwäscheverdachtsfälle mit Bezug zur Reichsbürgerszene

Finanzen/Antwort - 28.07.2022 (hib 386/2022)

Berlin: (hib/HLE) Der Finance Intelligence Unit des Zolls liegen 39 Verdachtsmeldungen nach dem Geldwäschegesetz vor, bei denen ein Bezug zu Straftaten im Themenfeld der „Reichsbürger/Selbstverwalter“ festgestellt wurde. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (20/2847) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (20/2548) mit. Nach Angaben der Regierung liegen der FIU außerdem 144 Verdachtsmeldungen vor, bei denen ein Bezug zu Personen oder Organisationen besteht, die der Szene der „Reichsbürger/Selbstverwalter“ zugerechnet werden. In sechs Fällen liege ein Bezug zum Handel und Vertrieb von Waffen und Munition vor.