Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Finanzplanung bis 2026 vorgelegt

Haushalt/Unterrichtung - 08.08.2022 (hib 399/2022)

Berlin: (hib/SCR) Die Bundesregierung hat dem Bundestag die am 1. Juli 2022 vom Bundeskabinett beschlossene Finanzplanung 2022 bis 2026 als Unterrichtung (20/3101) vorgelegt. Danach sind in diesem Jahr Ausgaben in Höhe von 495,8 Milliarden Euro bei einer Nettokreditaufnahme von 138,9 Milliarden Euro vorgesehen. Der Haushaltsentwurf für das kommende Jahr plant mit Ausgaben von 445,2 Milliarden Euro bei einer Nettokreditaufnahme (NKA) von 17,2 Milliarden Euro. Im weiteren Finanzplanungszeitraum sollen Ausgaben und NKA von niedrigerem Niveau aus steigen. So wird für 2024 aktuell mit Ausgaben in Höhe von 423,7 Milliarden Euro gerechnet (NKA: 12,3 Milliarden Euro), 2026 sollen die Ausgaben dann bei 436,3 Milliarden Euro liegen (NKA: 13,8 Milliarden Euro). Die Steuereinnahmen sollen von 374,5 Milliarden Euro 2024 auf 402,3 Milliarden Euro 2026 steigen. Die Investitionen sollen jeweils um die 52 Milliarden Euro betragen.

Die hib-Meldung zur Vorstellung des Haushaltsentwurfes und der Finanzplanung im Haushaltsausschuss Anfang Juli: https://www.bundestag.de/presse/hib/kurzmeldungen-902026