Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Weltweit große Nachfrage nach Impfstoff gegen Affenpocken

Gesundheit/Antwort - 23.08.2022 (hib 422/2022)

Berlin: (hib/PK) Weltweit besteht nach Angaben der Bundesregierung derzeit eine hohe Nachfrage nach dem Impfstoff gegen Affenpocken sowie eine begrenzte Lieferfähigkeit des Herstellers. Nach dem Auftreten erster Fälle in der Europäischen Union sei daher eine zentrale Beschaffung des Impfstoffes in die Wege geleitet worden, heißt es in der Antwort (20/3125) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (20/2947) der AfD-Fraktion.

Dadurch habe die Versorgung mit Impfstoff zur Immunisierung gegen Affenpocken bereits Mitte Juni 2022 sichergestellt werden können. Auch die Europäische Kommission habe einen Vertrag über Impfdosen abgeschlossen, die den Mitgliedstaaten zur Verfügung gestellt würden. Die ersten Dosen seien ab dem 1. Juli 2022 bereitgestellt worden.

Durch die gesicherten Impfstoffdosen könne der vom Robert Koch-Institut (RKI) geschätzte Bedarf für die Impfung zum Schutz vor Affenpocken gedeckt werden. Der in Deutschland verfügbare Pockenimpfstoff Imvanex stammt aus den USA. Die Europäische Kommission hat den Angaben zufolge die Indikationserweiterung von Imvanex gegen Affenpocken am 25. Juli 2022 genehmigt.