Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Linke erkundigt sich nach Ernährungsarmut

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 27.09.2022 (hib 486/2022)

Berlin: (hib/NKI) Die Fraktion Die Linke thematisiert Ernährungsarmut in Deutschland. In einer Kleinen Anfrage (20/3633) wollen die Abgeordneten unter anderem wissen, ob die Bundesregierung über Daten zu diesem Thema verfüge. Zudem erkundigen sie sich, ob die Bundesregierung den Empfehlungen des Wissenschaftlichen Beirats für Agrarpolitik, Ernährung und gesundheitlichen Verbraucherschutz (WBAE) aus seinem Gutachten 2020 beim geplanten Bürgergeld und einer möglichen Kindergrundsicherung folgen werde. Laut Gutachten reiche „die derzeitige Grundsicherung ohne weitere Unterstützungsressourcen“ nicht aus, um „eine gesundheitsfördernde Ernährung zu realisieren“. Eine Überprüfung der Regelbedarfsermittlung in der Grundsicherung sei deshalb notwendig. Zudem wird danach gefragt, welche Pläne die Bundesregierung habe, für alle Bundesbürger „eine ausgewogene und gesundheitsfördernde Ernährung ohne die Abhängigkeit von zivilgesellschaftlichen Unterstützungssystemen wie den Tafeln“ bereitzustellen und wie das zu finanzieren sei.