Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

AfD-Fraktion fordert nationales Mortalitätsregister

Gesundheit/Antrag - 23.11.2022 (hib 682/2022)

Berlin: (hib/PK) Die AfD-Fraktion fordert die Einführung eines nationalen Mortalitätsregisters für Forschungszwecke. Die Todesfallerfassung und Erstellung einer Todesursachenstatistik liege in Deutschland sowohl hinsichtlich der Datenqualität als auch hinsichtlich der Datennutzungsmöglichkeiten hinter dem Standard anderer Länder zurück, heißt es in einem Antrag (20/4566) der Fraktion.

Für die epidemiologische Forschung und den damit verbundenen Gesundheitsschutz der Bevölkerung seien zuverlässige Daten zur Mortalität unerlässlich, heißt es in dem Antrag. Die Einrichtung eines nationalen Mortalitätsregisters würde eine zentrale Qualitätssicherung von Todesbescheinigungen und einen schnellen Datenzugriff ermöglichen, wodurch eine Intensivierung der epidemiologischen Forschung mit Mortalitätsdaten zu erwarten wäre, die auch zur Verbesserung der Datenqualität in der Todesursachenstatistik beitragen dürfte.