Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

73 Meinungsumfragen von Oktober 2021 bis Dezember 2022

Bundestagsnachrichten/Antwort - 22.02.2023 (hib 127/2023)

Berlin: (hib/VOM) Das Bundeskanzleramt, die Bundesministerien, das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung und die nachgeordneten Bundesbehörden haben in der Zeit vom 1. Oktober 2021 bis 31. Dezember 2022 insgesamt 73 Meinungsumfragen in Auftrag gegeben. Das teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (20/5660) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (20/5456) mit. Nach Angaben der Regierung bezieht sich die Zahl auf Meinungsumfragen, die mindestens zum Großteil innerhalb Deutschlands durchgeführt wurden. Evaluationen zur Untersuchung der Wirkung eines einzelnen Produkts oder einer Maßnahme seien davon nicht erfasst.

Im letzten Quartal 2021 sind laut Bundesregierung folgende Institute beauftragt worden: Civey GmbH, Forschungsgruppe Wahlen Telefonfeld GmbH, Forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH, GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH, IfD Allensbach Gesellschaft zum Studium der öffentlichen Meinung mbH, INFO GmbH, Infratest dimap Gesellschaft für Trend- und Wahlforschung mbH, Ipsos GmbH, Kantar Public/Kantar Deutschland GmbH, pollytix strategic research GmbH, Q Agentur für Forschung GmbH, Trend Research GmbH.

Für das Jahr 2022 werden in der Antwort folgende beauftragten Institute genannt: Aproxima Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung Weimar mbH, Civey GmbH, Consumerfieldwork GmbH, Forschungsgruppe Wahlen Telefonfeld GmbH, Forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH, IfD Allensbach Gesellschaft zum Studium der öffentlichen Meinung mbH, INFO GmbH, Infratest dimap Gesellschaft für Trend- und Wahlforschung mbH, Ipsos GmbH, Kantar Public/Kantar Deutschland GmbH, pollytix strategic research GmbH, Q Agentur für Forschung GmbH.