Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

24. Juni 2022


Ausschuss für Tourismus reist nach Norditalien

Eine Delegation des Ausschusses für Tourismus wird unter Leitung der Ausschussvorsitzenden Jana Schimke (CDU/CSU) vom 26. bis 29. Juni 2022 in die norditalienischen Städte Mailand und Venedig reisen. Die weiteren Delegationsmitglieder sind Gülistan Yüksel (SPD), Lena Werner (SPD), Michael Donth (CDU/CSU), Karoline Otte (Bündnis 90/Die Grünen), Nico Tippelt (FDP), Mike Moncsek (AfD) und Thomas Lutze (DIE LINKE.).

Die Reise dient der Informationsgewinnung und dem Austausch zu aktuellen tourismuspolitischen Themen. Im Vordergrund steht dabei der Neustart für den Tourismus im Kontext der COVID-19-Pandemie. Die Lombardei als wichtige Tourismusdestination in Italien gehörte zu den am stärksten von Corona betroffenen Regionen in Europa. Neben Gesprächen mit der Assessorin für Tourismus der Region Lombardei und der Deutsch-Italienischen Handelskammer gibt es einen Austausch mit dem Direktor der Messe Mailand „Fiera di Milano Rho“, dem viertgrößten Messegelände der Welt. Sowohl in Italien als auch in Deutschland kam der Messe- und Geschäftsreisetourismus zum Erliegen. Es ist für die Delegation von Interesse, welche Maßnahmen in Mailand zur Stärkung des Segments unternommen werden.

In Venedig wird der Kreuzfahrttourismus im Vordergrund der Gespräche stehen. Zum Schutz der Lagune hat die italienische Regierung im Sommer 2021 die Zugangsregularien für die größten und abgasintensivsten Schiffe mit Blick auf deren Einfahrtsmöglichkeiten in die Lagune erheblich verschärft. Die Maßnahmen betreffen auch deutsche Reedereien. In Gesprächen mit der Stadträtin für Tourismus und der Hafenbehörde sollen die aktuellen und geplanten Maßnahmen sowie die Konsequenzen für die Branche erörtert werden.