Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

21. Oktober 2022

Umweltausschuss reist nach Indien

Eine Delegation des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz reist vom 26. Oktober bis 5. November 2022 nach Indien.

Vorgesehen ist insbesondere ein Besuch des Bundestaats Sikkim, eine aus Sicht des Ausschusses in der Welt einmalige Vorzeigeregion – der erste Staat der Welt, der komplett auf ökologischen Anbau und eine Landwirtschaft ohne chemisch-synthetische Pestizide umgestellt habe. Dies sei mit Blick auf das weltweite Artensterben vorbildhaft.

Indien sei für Deutschland ein strategisches Partnerland, dessen Wirtschaft und Industrie sich rasant entwickelten. Das Land sei als Mitglied der Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) und der sog. BRICS-Staaten jüngst zum Treffen der G7 in Elmau eingeladen gewesen. Trotz seiner dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung stellten Armut und andere sozioökonomische Probleme das Land noch immer vor große Herausforderungen. 

Der Delegation gehören neben dem Ausschussvorsitzenden Harald Ebner (Bündnis 90/Die Grünen), die Abgeordneten Carsten Träger und Helmut Kleebank (beide SPD), Björn Simon und Klaus Mack (beide CDU/CSU), Tabea Rößner (Bündnis 90/Die Grünen), Muhanad Al-Halak (FDP), Jürgen Braun (AfD) und Amira Mohamed Ali (DIE LINKE.) an.