Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
17. April 2023 Presse

Öffentliche Sitzung des Unterausschusses „Bürgerschaftliches Engagement“

Zeit: Mittwoch, 19. April 2023 , 16.30 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 4.800

In Deutschland gibt es gegenwärtig etwa 29 Millionen Engagierte, die einen unverzichtbaren Beitrag zum Funktionieren des Gemeinwesens leisten. Das bürgerschaftliche Engagement ist dabei so vielfältig, wie die Gesellschaft selbst. Um die Engagierten bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen und das bürgerschaftliche Engagement insgesamt zu stärken, unternimmt der Bund verschiedenste Anstrengungen.

Entsprechend der Vielfalt des Engagements befassen sich auch von staatlicher Seite verschiedenste staatliche Akteure mit dessen Förderung. Aus dieser Aufgabenteilung ergeben sich zugleich die Notwendigkeit der Zusammenarbeit sowie die Möglichkeit der gegenseitigen Ergänzung.

Ziel der Sitzung ist es, den Eindruck der Abgeordneten von der Tätigkeit und Zusammenarbeit ausgewählter Bundesministerien sowie des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) auf dem Gebiet des bürgerschaftlichen Engagements weiter zu vertiefen. Der Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement wird sich in seiner 12. Sitzung am 19. April vor diesem Hintergrund mit dem Thema „Verzahnung der Ressorts und BAFzA“ befassen.

Im Rahmen der Sitzung wird ein öffentliches Fachgespräch stattfinden, zu dem die Abgeordneten
Martina Hannak, Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Präsidentin,
Dr. Peter Kettner, Auswärtiges Amt, Referatsleiter 600 – Strategie und Planung Auswärtige Kultur- und Gesellschaftspolitik
Markus Priesterath, Bundesministerium des Innern und für Heimat, Referat H III 5 – Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement,
Dr. Martina Rapp-Lücke, Bundesministerium des Innern und für Heimat, Referatsleiterin H III 5 – Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement,
als Sachverständige eingeladen haben.

Hinweise:
Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine gültige Akkreditierung der Pressestelle.

Die Sitzung wird live im Internet unter www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen. Am Folgetag ist sie unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.

Marginalspalte