Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

17. Februar 2021

Öffentliche Sitzung des Unterausschusses „Bürgerschaftliches Engagement“

Zeit: Dienstag, 23. Februar 2021, 12.00 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal 2.600

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) hat in Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) das freiwillige Engagement junger Menschen in den Blick genommen und bundesweit rund 50 Jugendhearings und Zukunftswerkstätten zu diesem Thema durchgeführt. Die Ergebnisse wurden aufbereitet und in einem Abschlussbericht mit dem Titel „u_count - gemeinsam Gesellschaft gestalten“ (https://www.dkjs.de/fileadmin/Redaktion/Dokumente/programme/200609_u_count_Abschlussbericht_web.pdf) Anfang 2020 veröffentlicht.

Die Stiftung hat im Rahmen der Studie rund 1.200 junge Menschen im Alter von 15 bis 27 Jahren befragt, um unter anderem herauszufinden, wann Jugendliche bereit sind, sich zu engagieren und was sie ggf. daran hindert. Die Jugendlichen konnten während der Hearings ihre Anliegen darlegen und ihre Wünsche, Erwartungen und Interessen zum Thema „Freiwilliges Engagement und Freiwilligendienste“ äußern. Als Ergebnis sollten Ansatzpunkte gefunden werden, um Freiwilligendienste und freiwilliges Engagement attraktiver und wirkungsvoller gestalten zu können.

Ana-Maria Stuth, die Abteilungsleiterin Programme bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) wird in der Sitzung am 23. Februar 2021 die Ergebnisse des Hearings im Unterausschuss „Bürgerschaftliches Engagement“ vorstellen und den Parlamentariern anschließend für Fragen zur Verfügung stehen.

Hinweis: Das Fachgespräch findet aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation ohne Publikum statt. Die Sitzung wird live im Internet unter www.bundestag.de übertragen. Am Folgetag ist sie unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.