Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

24. Februar 2021

Parlamentsfernsehen mit Untertiteln und in Gebärdensprache

Live-Übertragungen des Parlamentsfernsehens auf www.bundestag.de werden ab sofort untertitelt. Jährlich umfasst dies mehr als 900 Stunden Videomaterial aus dem Bundestag.

Außerdem wird das Angebot in Gebärdensprache auf die Kernzeitdebatten am Freitag ausgedehnt. Bisher wurden die Kernzeitdebatten am Donnerstag in Gebärdensprache gedolmetscht.

Mit seinem Angebot zur digitalen Barrierefreiheit nimmt der Deutsche Bundestag eine Vorreiterrolle ein und trägt dazu bei, Menschen mit Behinderungen im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention eine gleichberechtigte Teilhabe am politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben zu ermöglichen.

In der Mediathek (www.bundestag.de/mediathek) sind zusätzlich die ab 1. Februar 2021 eingestellten Videos des Parlamentsfernsehens mit Untertiteln abrufbar. Die Untertitelung kann vom Zuschauer wahlweise zu- oder abgeschaltet werden.

Die Live-Untertitelung erfolgt mittels automatisierter Spracherkennung, die noch während des Livestreams von Schriftdolmetschern manuell korrigiert und ergänzt wird.

Die Untertitel für die Videos in der Mediathek werden nachträglich korrigiert. Grundlage für die Untertitel von Plenardebatten-Videos ist das amtliche Plenarprotokoll.

Die Videos in Deutscher Gebärdensprache (DGS) sind im Anschluss unter www.bundestag.de/gebaerdensprache abrufbar.