Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Besuchen Sie den Deutschen Bundestag

Artikel

Kunstvermittlungsprogamm zur Ausstellung:

Lutz Friedel – Vorbilder. Gegenbilder

im Verbindungsbüro des Deutschen Bundestages in Brüssel

Donnerstag, 19. November 2015, 11 bis 16 Uhr

Kopftheater

Das Verbindungsbüro steht Kopf! Zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Kunst begrüßen Mitarbeiter wie Besucher in den Fluren mit ihren Blicken. Sie sind Teil der Serie „Selbstporträts zwischen 1635 und 2003“, in der der Künstler Lutz Friedel so unterschiedliche Zeitgenossen wie Che Guevera oder Bertolt Brecht, Rembrandt, Anne Frank oder Konrad Adenauer versammelt: Künstler und Politiker, Dichter und Revoluzzer, Schauspieler und Terroristen, die den Maler auf seinem Lebensweg beeindruckt haben, positiv wie negativ. Großformatige Holzköpfe ergänzen die Ausstellung: Auch wenn sie anonym bleiben, scheinen sie doch ihre ganz eigene Geschichte zu schreiben – Gesellschaft, so mögen sie uns erinnern, wird nicht nur von denen gestaltet, die „einen Namen“ haben.

Im Workshop mischen wir uns „kopfüber“ unter die spannungsreiche Gesellschaft und geben den Köpfen eine Stimme. Mit kleinen künstlerischen Eingriffen bringen wir die Ausstellung zum Sprechen und die eigenen Perspektiven mit ins Spiel. Im Atelier entsteht eine temporäre Rauminstallation aus Text- und Bildfragmenten, die – fragend oder deklamierend, flüsternd oder vehement – in den Dialog mit Vorbildern und Gegenbildern der Zeitgeschichte tritt.

Bitte bringt ein eigenes „Vorbild“ zum Workshop mit – ein Bild/Zeitungsausschnitt/Postkarte/Ausdruck von jemanden, der oder die euch beeindruckt, der oder die euch in eurer Lebensgestaltung inspiriert.

Adresse

Verbindungsbüro des Deutschen Bundestages
Square de Meeûs 40
B-1000 Brüssel

Ausstellung und Text: Kristina Volke, Stellv. Leiterin der Kunstsammlung

Marginalspalte