Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Protokolle

Amtliches Protokoll

24. Sitzung des Deutschen Bundestages am Freitag, dem 21. März 2014

Tagesordnungspunkt 16

a)

Beratung des Antrags der Abgeordneten Sibylle Pfeiffer, Sabine Weiss (Wesel I), Katrin Albsteiger, weiterer Abgeordneter und der Fraktionen der CDU/CSU sowie der Abgeordneten Dr. Bärbel Kofler, Axel Schäfer (Bochum), Klaus Barthel, weiterer Abgeordneter und der Fraktion der SPD

EU-Afrika-Gipfel - Neue Impulse für die entwicklungspolitische Partnerschaft

Drucksache 18/844

Annahme des Antrags auf Drucksache 18/844

b)

Beratung der Beschlussempfehlung und des Berichts des Auswärtigen Ausschusses (3. Ausschuss) zu dem Antrag der Abgeordneten NiemaMovassat, Heike Hänsel, Wolfgang Gehrcke, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE.

EU-Afrika-Gipfel - Partnerschaft an Gerechtigkeit und Frieden ausrichten

Drucksachen 18/503, 18/871

Annahme der Beschlussempfehlung auf Drucksache 18/871
Das bedeutet:

Ablehnung des Antrags auf Drucksache 18/503

Tagesordnungspunkt 17

Beratung des Antrags der Abgeordneten Jutta Krellmann, Klaus Ernst, Matthias W. Birkwald, weiterer Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE.

Mindestlohn in Höhe von 10 Euro pro Stunde einführen
Drucksache 18/590

Überweisungsbeschluss:

A. f. Arbeit und Soziales (f)
A. f. Wirtschaft und Energie

A. f. Tourismus

Tagesordnungspunkt 18

Beratung des Antrags der Abgeordneten Beate Müller-Gemmeke, UlleSchauws, Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Frauen gerecht entlohnen und sicher beschäftigen
Drucksache 18/847

Überweisungsbeschluss:

A. f. Arbeit und Soziales (f)
A. f. Recht und Verbraucherschutz

A. f. Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die nächste Sitzung wird auf Mittwoch, den 2. April 2014, 13.00 Uhr, einberufen.

Die der Urschrift des Protokolls angehefteten Anlagen sind Bestandteil des Protokolls; die Ergänzungen der Anlagen sind von mir - in Übereinstimmung mit dem Protokoll - genehmigt.

DER PRÄSIDENT


gez. Dr. Norbert Lammert

Für die Richtigkeit

(Dr. Winkelmann)