Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Mediathek

27. Januar 2014
Ausstellung „Kranke und Behinderte im NS-Staat“

Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt eröffnete die Ausstellung „Erfasst, verfolgt, vernichtet. Kranke und behinderte Menschen im Nationalsozialismus.“ Bis zu 400.000 Menschen wurden von 1933 bis 1945 von Ärzten zwangssterilisiert, etwa 300.000 wurden ermordet. Die Wanderausstellung thematisiert die Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung auffälliger, störender und kranker Menschen innerhalb des damaligen Anstalts- und Krankenhauswesens.

zum Artikel