Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Mediathek

3. März 2020
Zwei Präsidentinnen ebnen den Weg zur Deutschen Einheit

Die beiden damaligen Parlamentspräsidentinnen Prof. Dr. Rita Süssmuth (CDU) und Dr. Sabine Bergmann-Pohl (CDU) spielten im Jahr 1990 eine entscheidende Rolle bei der Wiedervereinigung. Als am 18. März 1990 die 10. Volkskammer, das Parlament der DDR, zum ersten Mal frei gewählt worden war, wandelte sich die Volkskammer zu einem Parlament, dessen Mitglieder mit einem enormen Arbeitspensum den Weg zur Deutschen Einheit bereiten sollte. Doch zuvor waren beide Parlamente gar nicht vorgesehen, beteiligt zu werden, erinnert sich die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (CDU) im Interview mit dem Parlamentsfernsehen. Man ging von zwei bis drei Jahren Übergangszeit aus, sagt Dr. Sabine Bergmann-Pohl (CDU), ehemalige Volkskammerpräsidentin und letztes amtierendes Staatsoberhaupt der DDR.