Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Wehrbeauftragte

Artikel

Am 18. und 19. Oktober 2021 war die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages in Wien. Neben einem Gespräch mit Botschafter Ralf Beste stand im Mittelpunkt der Reise ein Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit Mag. Friedrich Ofenauer, Robert Laimer, und Dr. Reinhard Eugen Bösch, dem Präsidium der Parlamentarischen Bundesheerkommission Österreichs. Dies ist eine dem Amt der Wehrbeauftragten vergleichbare Ombudsinstitution für österreichische Soldatinnen und Soldaten.

Mit dem amtsführenden Vorsitzenden der Parlamentarischen Bundesheerkommission Mag. Friedrich Ofenauer nahm Dr. Eva Högl zudem virtuell an der 13. International Conference of Ombuds Institutions For the Armed Forces in Canberra/Australien teil und besuchte das Heeresgeschichtliche Museum in Wien.

Von Wien reiste Dr. Eva Högl weiter nach Bratislava, auf Einladung der deutschen Botschafterin Barbara Wolf.

Dort traf sie am 20. Oktober 2021 Vertreter des slowakischen Parlaments, Verteidigungsministeriums und Militärs, die großes Interesse an Historie, Aufgabe und Arbeitsweise der Wehrbeauftragten zeigten. Denn die Slowakei beabsichtigt, eine Ombudsinstitution für ihre Streitkräfte einzusetzen.

Zudem diskutierte Dr. Eva Högl mit Studierenden der Universität Bratislava über die Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik und die Vision einer Europäischen Armee. Die Diskussion wurde veranstaltet von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bratislava.

Marginalspalte