Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Wehrbeauftragte

Artikel

Am 19. Juli 2021 besuchte die Wehrbeauftragte die Einsatzflottille 2 in Wilhelmshaven. An Bord der Fregatte 125 NORDRHEIN-WESTFALEN sprach die Wehrbeauftragte mit dem Kommandeur Flottillenadmiral Ralf Kuchler, der sie über die aktuelle Situation der Einsatzflottille 2 sowie anstehende Herausforderungen informierte. Der Kommandeur hob die Bedeutung von guter Beratung in den Karrierecentern der Bundeswehr hervor. Nachwuchskräfte dürften nicht mit falschen Vorstellungen zur Marine kommen und beispielsweise erst vor Ort realisieren, dass auf See kein Mobilfunkempfang besteht. Weitere Erkenntnisse über den täglichen Dienst und bestehende Erschwernisse wie beispielsweise die unzureichende Anzahl von Kita-Belegplätzen am größten Standort der Bundeswehr gewann die Wehrbeauftragte in drei getrennten Gesprächsrunden mit Soldatinnen und Soldaten der unterschiedlichen Dienstgradgruppen.
Am Folgetag nahm die Wehrbeauftragte an einem Lebenskundlichen Unterricht auf der Fregatte BRANDENBURG teil. Mit einer lebendigen Mischung von Filmausschnitten, Wissensvermittlung und offenen Fragestellungen vermittelte Militärpfarrer Kai Kleina in beeindruckender Weise die Botschaft, wie wichtig ein Bewusstsein für Moral, Ethik und soldatische Tugenden im Dienstalltag und in den Auslandseinsätzen ist. Dass er damit Erfolg hatte, zeigte die anschließende tiefgehende Diskussion unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.


Marginalspalte