Parlament

Logistikbataillon 472 in Kümmersbruck

Die Wehrbeauftragte Eva Högl steht mit einem Soldaten in Felduniform vor dem Wappen des Bataillons.
Die Wehrbeauftragte Eva Högl geht mit einem Soldaten in Felduniform über ein Fahrzeugabstellplatz.

Bild 1 von 2

Die Wehrbeauftragte Eva Högl besucht das Logistikbataillon 472 in Kümmersbruck. (DBT/Schnellecke)

Bild 2 von 2

Die Wehrbeauftragte Eva Högl besucht das Logistikbataillon 472 in Kümmersbruck. (DBT/Schnellecke)

Das Logistikbataillon 472 in Kümmersbruck war Ziel eines Truppenbesuches der Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages, Dr. Eva Högl, am 4. Mai 2023. Das Bataillon ist ein wichtiger Dienstleister der Truppe und unterstützt aktuell unter anderem die Ausbildung der ukrainischen Streitkräfte wie auch den deutschen Beitrag zur Verteidigung der NATO-Ostflanke durch Instandsetzungskapazitäten und Transporte. Gekennzeichnet ist der Verband durch eine große Typenvielfalt des militärischen Geräts und den hohen Spezialisierungsgrad der Soldatinnen und Soldaten, die in der Region gut integriert sind.

Im Rahmen eines Rundgangs durch die Schweppermann-Kaserne konnte sich die Wehrbeauftragte einen Überblick über die vorhandene Infrastruktur sowie Neubauvorhaben verschaffen. Auch hier war bei den Gesprächsrunden mit Soldatinnen und Soldaten Thema, dass mehr Unterkunftsmöglichkeiten innerhalb der Kaserne wünschenswert wären.

Mit Vertreterinnen und Vertretern des sozialen Netzwerks tauschte sich die Wehrbeauftragte über die gute Zusammenarbeit vor Ort aus. Hierbei kam besonders deutlich der Wunsch zum Ausdruck, für die im September 2020 geschlossene Kindertagesstätte in der Kaserne einen neuen Träger zu finden, da ein klarer Bedarf an Kinderbetreuung vorhanden ist.

Marginalspalte