Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Ausbau des Mobilfunkstandards 5G

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 08.04.2021 (hib 444/2021)

Berlin: (hib/HAU) Über Programme und Maßnahmen des Bundes zur Förderung der Erforschung, Entwicklung sowie des Ausbaus des Mobilfunkstandards 5G informiert die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/27677) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/26409). Die Bundesregierung habe das Ziel, Deutschland zum Leitmarkt für 5G zu entwickeln, heißt es in der Antwort. Insbesondere die 5x5G Strategie und die Mobilfunkstrategie der Bundesregierung zeigten wichtige Kernmaßnahmen auf, um dieses Ziel zu erreichen.

Um die Mobilfunkstrategie des Bundes und das Vorantreiben des Ausbaus von 5G zu erfüllen, habe die Bundesregierung Anfang 2020 die Dialoginitiative „Deutschland spricht über 5G“ ins Leben gerufen. Ein dazu eingerichtetes Dialogbüro werde der Kontakt- und Anlaufpunkt sowie die Koordinierungsstelle der Initiative sein.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) habe das Konzept „Zukunftsbetriebe und Zukunftsregionen“ entworfen und mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und dessen Mobilfunkrichtlinie sowie mit dem 5G-Innovationswettbewerb abgestimmt.

Die Mittel sollen der Vorlage zufolge für anwendungsorientierte Digitalprojekte in landwirtschaftlichen Betrieben und in den vor- und nachgelagerten Branchen in den ländlichen Räumen zur Verfügung gestellt werden, um 5G-Anwendungen im Sinne einer nachhaltigen, digitalen und mit der Wertschöpfungskette in den ländlichen Räumen vernetzten Landwirtschaft zu ermöglichen. Der Fokus des Konzepts liege somit auf funkbasierten digitalen Anwendungen in der Landwirtschaft und vor- und nachgelagerten Branchen.

Darüber hinaus sei in der Forschungsförderung jetzt der nächste Schritt in Richtung der Forschung und Entwicklung von 6G zu gehen, schreibt die Regierung. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) plane deshalb im Rahmen der Umsetzung des Konjunktur- und Zukunftspaketes vom 3. Juni 2020 umfangreiche Forschungsinitiativen zu 6G. „Die Bundesregierung prüft fortlaufend, inwieweit darüber hinaus weitere Projekte und Maßnahmen zur Förderung der Erforschung, Entwicklung sowie des Ausbaus von 5G sinnvoll sind“, heißt es in der Antwort.