Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

Grüne fordern „Zukunftspakt maritime Ausbildung“

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antrag - 06.05.2021 (hib 615/2021)

Berlin: (hib/HAU) „Zukunftspakt maritime Ausbildung für mehr Know-how in der Seeschifffahrt“ lautet der Titel eines Antrags der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/29284), der am Donnerstag auf der Tagesordnung des Bundestages steht. Darin wird die Bundesregierung aufgefordert, in Kooperation von Bund und Küstenländern die maritime Ausbildung in einem „Zukunftspakt maritime Ausbildung“ neu aufzustellen und damit attraktivere Angebote für Schulabgänger sowie für Reedereien zu schaffen. Zudem sollen nach den Vorstellungen der Grünen die Bedingungen der maritimen Berufe und der Ausbildungswege an familienfreundliche Beschäftigungsmodelle angepasst werden, „um mehr Frauen für die Schifffahrt zu begeistern und den Anteil weiblicher Beschäftigter an Bord deutlich zu erhöhen“.

Nicht nur private Reedereien seien auf gut ausgebildete und praxiserfahrene Nautiker und Schiffsingenieure angewiesen, sondern auch der Staat mit seinen vielfältigen Verwaltungsaufgaben bei der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung, weiteren Behörden mit Küstenwachfunktion, der Forschungsschifffahrt oder im Bereich der See- und Hafenlotsen, schreiben die Grünen. Schulabgänger müssten daher wieder eine Perspektive erhalten, sich für nautische Berufe zu entscheiden.