Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

500 Einwendungen zum Aus- und Neubau der Bundesstraße B27

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 06.08.2021 (hib 947/2021)

Berlin: (hib/HAU) Nach Auskunft der zuständigen Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg (SBV) sind im laufenden Planfeststellungsverfahren für den Aus- und Neubau der Bundesstraße B27 zwischen Bodelshausen und Nehren bis zum Ende der Einwendungsfrist am 2. Oktober 2020 rund 500 Einwendungen bei der Planfeststellungsbehörde, dem Regierungspräsidium Tübingen, eingegangen. Das teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/31763) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/31543) mit. Die bauliche Umsetzung des Vorhabens könne erst erfolgen, sobald das Baurecht vorliegt, heißt es weiter.