Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Mediathek

25. April 2022
Neue Ansätze zur Bekämpfung der Infektionskrankheit Malaria

Anlässlich des Welt-Malaria-Tages haben Expertinnen und Experten auf Einladung des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Infektionskrankheit Malaria diskutiert. Bei der Podiumsdiskussion am Montag, 25. April 2022, die den Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe „TA im Dialog“ darstellte, herrschte Einigkeit darüber, dass es eine Bündelung von Maßnahmen braucht, um Malaria erfolgreich bekämpfen zu können. Benötigt würden zudem mehr Forschungsgelder und eine Zusammenarbeit zwischen dem globalen Norden und dem globalen Süden bei der Forschung. Malaria ist nach wie vor eine der schwersten Infektionskrankheiten. Jährlich infizieren sich ca. 240 Millionen Menschen, mehr als 600.000 sterben daran – vor allem in Subsahara-Afrika, wobei fast 80 Prozent der Opfer Kinder unter fünf Jahren sind.

zum Artikel