Parlament

Besuch bei der 5. Kompanie des 2. Feldjäger­regiments in Augustdorf

Die Wehrbeauftragte Eva Högl spricht in einem Besprechungsraum mit Soldaten in Felduniform.
Die Wehrbeauftragte Eva Högl steht mit vier Personen vor einem Bachsteinkasernengebäude.

Bild 1 von 2

Die Wehrbeauftragte besucht das 5./Feldjägerregiment 2 in Augustdorf. (Bundeswehr/Hegemann)

Bild 2 von 2

Die Wehrbeauftragte besucht das 5./Feldjägerregiment 2 in Augustdorf. (Bundeswehr/Hegemann)

Am 13. Dezember 2022 besuchte die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages das 5./Feldjägerregiment 2 in Augustdorf. Vorausgegangen war eine erste Begegnung mit einem Personenschutzkommando der Feldjäger aus Augustdorf bei ihrem Besuch der im Rahmen der UNIFIL-Mission auf Zypern eingesetzten deutschen Soldatinnen und Soldaten wenige Wochen zuvor.

In Gesprächen mit dem Kommandeur, Major Pit Müller, und vielen Soldatinnen und Soldaten der Feldjägertruppe ließ sich die Wehrbeauftragte Dr. Eva Högl über Auftrag und die vielfältigen militärpolizeilichen Aufgaben des Verbandes umfassend informieren. Der Einsatzraum der Feldjägerinnen und Feldjäger erstreckt sich über 16 Kreise von Herford bis Olpe. Eine zusätzliche Herausforderung sind die bevorstehenden Auslandseinsätze im Libanon, Mittelmeer und Irak im Jahr 2023. Trotz Ausrüstungsdefiziten und schwieriger infrastruktureller Rahmenbedingungen erfüllen die Soldatinnen und Soldaten des 5./Feldjägerregiments 2 ihre Aufträge und Aufgaben hoch motiviert und engagiert.

Marginalspalte