Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Service

Artikel

 

Ausbildung bei der Polizei beim Deutschen Bundestag

herunterladen

Dialog schließen

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, bitte bestätigen Sie vor dem Download des gewünschten Videos, dass Sie unseren Nutzungsbedingungen zustimmen. Ohne die Zustimmung ist der Download des Videoclips leider nicht möglich.

einbetten

Dialog schließen

Fügen Sie den folgenden Code in HTML-Seiten ein, um den Player auf Ihrer Webseite zu verwenden. Es gelten die Nutzungsbedingungen des Deutschen Bundestages.

<script id="tv7323780" src="https://webtv.bundestag.de/player/macros/bttv/hls/player.js?content=7323780&phi=default"></script>

Abgeordnete, die im Plenarsaal sitzen und diskutieren – das ist das, was man in den Medien meistens aus dem Bundestag zu sehen bekommt. Tatsächlich ist auch hinter den Kulissen einiges zu tun: Mehr als 2.500 Beschäftigte in der Verwaltung des Deutschen Bundestages sorgen dafür, dass die Arbeit unter der Kuppel reibungslos abläuft. Rund 200 davon sind Polizisten, die in fünf Dienstgruppen im Schichtdienst arbeiten.

Aufgaben der Polizei beim Deutschen Bundestag? 

Wir sind unauffällig, aber präsent: „Eintreffen des Bundestagspräsidenten am Osteingang“ meldet unser Kollege an die Leitstelle. Der protokollarisch zweite Mann im Staat, der zugleich unser oberster Dienstvorgesetzter ist, hat das Reichstagsgebäude betreten. Ab jetzt obliegt uns sein Schutz. Ebenso wie der anderer ranghoher Politiker und Staatsgäste, welche sich täglich in den Gebäuden des Deutschen Bundestages aufhalten.

Wir sind gemäß Art. 40 Absatz 2 Grundgesetz ein eigener Polizeibezirk – der kleinste Deutschlands. Wir sind mit dafür verantwortlich, dass der Parlamentsbetrieb reibungslos funktioniert und rund 6000 Mitarbeiter ihre Aufgaben ohne Störung und sicher erledigen können. Wir sind verantwortlich für alle Gebäude, Räume und Grundstücke, die der Verwaltung des Bundestages unterstehen, auch wenn sie nur vorrübergehend angemietet sind. Wir verfolgen Straftaten und ahnden Ordnungswidrigkeiten. Wir kontrollieren den Zutritt zu den Liegenschaften des Deutschen Bundestages.

In der Vergangenheit konnte die Bundestagspolizei meist auf  Vollzugsbeamte zurückgreifen, die bei der Landes- oder der Bundespolizei gelernt hatten. Doch Bund und Länder tun sich schwer, von ihnen ausgebildete Polizeibeamte dem Bundestag zu überlassen. Deshalb bildet die Bundestagspolizei nun in Kooperation mit der Bundespolizei selbst Nachwuchskräfte aus.

Was bieten wir Dir?

  • Vielfältige Aufgaben
  • garantierte Übernahme nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung
  • Standortsicherheit,
  • Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten,
  • Bundesbesoldung
  • Zulagen für Nacht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit,
  • Beamtenstatus, das heißt sichererer Arbeitsplatz und geregeltes Einkommen.
  • Beförderungsmöglichkeiten von der Polizeimeisterin/dem Polizeimeister bis zur Polizeihauptmeisterin/dem Polizeimeister mit Zulage
  • Einen Verdienst von ca. 1200 € (brutto) ab dem 1. Ausbildungstag.

Was erwarten wir von Dir?

  • Persönlichen Einsatz/ Leistungsbereitschaft,
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Verantwortungs¬bewusstsein,
  • Freude am Umgang mit Menschen, Einfühlungsvermögen.

Welche Einstellungsvoraussetzungen solltest Du zwingend mitbringen?

  • Mindestens 16 Jahre, jedoch nicht älter als 27 Jahre am Tag der Einstellung,
  • einen mittleren Bildungsabschluss oder einen entsprechenden Bildungsabschluss oder
  • einen Hauptschulabschluss und eine mindestens zweijährige Berufsausbildung,
  • Verständigungsmöglichkeiten in englischer Sprache,
  • mindestens die Note 3 (befriedigend) in Deutsch,
  • mindestens die Note 4 (ausreichend) in Englisch,
  • mindestens die Note 3 (befriedigend) in Sport.

Die Ausbildung:

  • dauert 30 Monate,
  • gliedert sich in die Abschnitte:
  1. Grundausbildung (Dauer 12 Monate) mit einer Zwischenprüfung als Abschluss,
  2. weitere fachtheoretische und fachpraktische Ausbildung (Dauer 12 Monate),
  3. Laufbahnlehrgang einschließlich der Laufbahnprüfung (Dauer 6 Monate).
  • während der Ausbildung trägst Du die Amtsbezeichnung „Polizeimeisteranwärterin/-anwärter beim Deutschen Bundestag“,
  • wird am Aus- und Fortbildungszentrum der Bundespolizei in Neustrelitz durchgeführt.

Bevor es losgeht ...

Testen wir Deine Eignung in

  • einem schriftlichen Test,
  • einer polizeiärztlichen Untersuchung,
  • einem Sporttest und
  • einem mündlichen Auswahlverfahren.

Wir haben Dein Interesse geweckt aber Du hast noch Fragen?

Dann melde Dich telefonisch unter

030/227-39049 oder per E-Mail unter

polizei-sge@bundestag.de

Hinweis: Bewerbungen werden nur in den jeweiligen Ausschreibungszeiträumen entgegengenommen. Bitte beachten Sie die jeweiligen Bewerbungszeiträume.

Marginalspalte